Text zum Video-Auruf:

Heute beginnt die Weihnachtszeit! Für die meisten Menschen ist das eine besinnliche, vielleicht auch manchmal stressige Zeit. Es duftet allerorts nach Zimt, man nascht aus dem Adventskalender und steigert die Vorfreude auf den Heiligen Abend.

Für viele Menschen sieht die Weihnachtszeit aber auch so aus. Insbesondere für diejenigen, die an Depressionen leiden. Weihnachtszeit heißt für sie: alte Konflikte graben sich wieder an die Oberfläche, man wird sich seiner Einsamkeit bewusst, spürt Trauer und Hoffnungslosigkeit und entwickelt möglicherweise sehr intensive, suizidale Gedanken. Leider ist die Suizidrate zu Weihnachten und insbesondere in den ersten Tagen danach signifikant höher als zu anderen Zeiten im Jahr.

Ich möchte Sie daher bitten, meine Damen und Herren, auf Ihr Umfeld ein besonderes Augenmerk in der Weihnachtszeit zu richten. Wenn auch immer sie können und seelische Not spüren, seien Sie für solche Menschen da, hören Sie zu und empfehlen Sie Ihnen das Gespräch mit Fachleuten, wie zum Beispiel den Experten bei der Telefonseelsorge. Diese ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr erreichbar unter 0 800 / 111 0 111 oder 0 800 / 111 0 222. Vielen Dank.